Im April 2018

Liebe Gartenfreunde

Das Jahr 2018 wird für den Verein sehr ereignisreich.

Wir nehmen am Bundeswettbewerb der Kleingärten teil. Am Donnerstag, den 21. Juni von 9 – 11 Uhr erhalten wir Besuch des Bundesverbandes der Gartenfreunde, des Bundesministeriums für Umwelt und weiteren Jurymitgliedern.

Am 13. und 14. Juli begehen wir das 75-jährige Vereinsjubiläum mit einem großen Vereins- und Lichterfest.

Große Putzaktion : Am Freitag 20. April machen wir wieder rund um unsere Anlagen sauber. Wir erhalten Greifzangen und Abfallsäcke – und los gehtís um den Abfall einzusammeln. Ich hoffe, dass sich viele Helfer um 16.00 Uhr unterm Wasserturm einfinden.

Vereinsheim: Am Dienstag 1. Mai um 9.30 Uhr öffnet das Vereinsheim wieder.
Es gibt Wurst und Fleisch vom Grill mit selbst gemachtem Kartoffensalat.
Auch am Vatertag (10. Mai) wird gegrillt.
Über einen regen Besuch freuen sich die Wirte!

An der Kasse der Bay-Wa in Rottweil liegt eine Bonuskarte des Vereins. Wer bei der Baywa einkauft und seinen Bonus für den Verein spenden will, muss das an der Kasse sagen. Wir sagen jedem Spender schon mal: Danke! Im Jahr 2017 waren das immerhin 530 € für den Verein.

Am 11. April um 16 Uhr haben wir einen Rosenschnittkurs im Garten Nr. 1 in der Anlage Charlottenhöhe. Herr Schanbacher von den Rosenfreunden Schwarzwald wird uns den richtigen Schnitt an Rosen zeigen. Über eine rege Beteiligung freuen wir uns. Bitte anmelden unter 0741 / 13406.

Obst für Besitzer kleiner Gärten: Für alle Pächter, die gerne ein Obstbäumchen pflanzen wollen: Peter Keller referiert dazu am Dienstag, 17. April ab 18 Uhr im großen Sitzungssaal des Landratsamtes Rottweil, Königsstr. 36.

Anmeldung bis Mittwoch, 11. April unter 07417244701.

Einen guten Start in die Gartensaison wünscht Euch

gez. Monika Albert

Kapuzinerkresse säen

Kapuzinerkresse ist eine Gewürzpflanze, die vielseitig verwendet werden kann. Meist wird sie nur als Zierpflanze angebaut. Dabei liefert sie auch genügend Gewürz für den Haushalt. Zum Würzen eignen sich nicht nur die Blätter und Blüten, sondern auch die grünen Knospen und Früchte. Nährstoffreicher, mit viel Humus versehener Gartenboden sagt der Kapuzinerkresse am meisten zu. Da sie sehr frostempfindlich ist, wird sie erst nach Mitte Mai ins Freiland gepflanzt. Um bis dahin kräftige Pflanzen zu haben, sät man Anfang bis Mitte April je 3 Samen in kleine Töpfe, die mit sandiger Komposterde gefüllt sind und auf einer hellen Fensterbank platziert werden.

(Bundesverband der Gartenfreunde)